unser neues Wohnmobil

Neues Wohnmobil – wie es dazu kam

Schon länger spielten wir mit dem Gedanken, unser Wohnmobil wieder zu verkaufen.

Zwar hatten wir unseren Niesmann Bischoff Clou Trend 570E erst 2013 gekauft, aber wir sind wenig gefahren. Insbesondere als wir letztes Jahr umgezogen sind, blieb dadurch. und im Anschluß auch durch den großen Garten, wenig Zeit das Wohnmobil so zu nutzen, wie es eigentlich geplant war. Zwischenzeitlich war sogar der TÜV abgelaufen und die lange Standzeit hatte ihre Spuren hinterlassen. Irgendwann in diesem Sommer fiel also die Entscheidung: Der Clou wird verkauft.

Doch was dann?

Wohnwagen? Zelt? Gar kein Camping-Urlaub mehr? Zumindest letzteres kam nicht wirklich in Frage. Zunächst aber galt es mal den Clou wieder TÜV fertig zu bekommen. Bei der Organisation der Reparatur stellte unsere Tochter irgendwann die Frage: „Sag‘ mal Papa, wenn Du das Wohnmobil jetzt wieder fertig machst, meinst Du, dann könnte es noch einmal fahren. Also dass wir noch einmal damit in den Urlaub können?“

Hm, eigentlich hat das Kind Recht! Warum nicht? Aber danach wird es verkauft. 

Also fuhren wir nochmal weg, nachdem der alte Clou wieder auf Vordermann gebracht war. Noch im Urlaub überlegten wir, wie wir den alten Niesmann & Bischoff verkaufen könnten, im gleichen Zusammenhang jedoch auch, was danach kommen könnte.

Ich mache es kurz: am Ende unserer Überlegungen kam heraus: Wir sollten ein neues Wohnmobil kaufen!

Häh? 😯  Warum dann erst verkaufen? Nun, dazu führten mehrere Aspekte:

  • das Alter (EZ 1992) im Hinblick auf lange Standzeiten, in welchen wir nicht wirklich weg gekommen sind – es fielen jedes Jahr kostenintensive Reparaturen von Standschäden an
  • die Schadstoffklasse – wir haben ursprünglich angenommen, eine grüne Plakette bräuchten wir nicht, da wir in entsprechenden Zonen nicht fahren würden – Irrtum
  • Verbrauch und Geschwindigkeit
  • zGG – Jenny hat so einen Spar-Führerschein und durfte das alte WoMo nicht bewegen

Ein neues Wohnmobil also…

…nur was für eins? Noch im Urlaub durchforsteten wir den Markt. Die Internet-Plattform Mobile.de hält i.d.R. ein großes Angebot bereit und die Suche lässt sich dort gut eingrenzen und filtern, so waren schnell einige Fahrzeuge in die engere Auswahl genommen. Eines davon stand in Mülheim a.d.R. bei einem Händler, RS Automobile. Auf unserem virtuellen Parkplatz war das Mobil zwar nicht unsere erste Wahl, anschauen wollten wir uns aber trotzdem. Und wie sich später herausstellen sollte, sollte genau dieser „der Neue“ werden  😛 .

Am letzten letzten Tag des Urlaubs wollten wir eigentlich noch zur Nordsee, aufgrund des Wetters fuhren wir dann aber doch nach Hause. Mit so einem halben Tag fängt man ja auch nix an, also beschlossen wir einfach, genau an diesem Tag nach Mülheim zu fahren und dort mal zu gucken, was wir uns da im Internet so ausgeguckt hatten. Gesagt, getan. Was dort genau passierte, berichte ich später an anderer Stelle, jedenfalls führte es dazu, dass ich direkt am nächsten den Clou bei Mobile inserierte, und auch hier eine kleine Anzeige schaltete. Am 21.08.2016 stellte ich das alles Abends online, und nur zwei Tage später war der Clou verkauft, aber das ist eine andere Geschichte…

So stand also dem Kauf nichts mehr im Wege und gestern konnte ich ihn dann abholen, den Neuen…  :mrgreen: 

Ja, nun wisst ihr wie es dazu kam, jetzt wollt ihr sicher wissen, was wir uns denn wohl gekauft haben. Erfahrt ihr auch, nur nicht heute…  😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.