Schlagwort-Archive: Markise

1 Jahr mit dem Hymer Camp 614SL

Fast genau 1 Jahr begleitet uns der Hymer Camp 614SL mit dem tollen Grundriss jetzt. Einige Touren und Urlaube während dieser Zeit haben wir gemacht und können unter dem Strich sagen: Wir sind nach wie vor sehr zufrieden.

Hymer Camp 614SL

Ein paar Kleinigkeiten haben wir unbeschadet dessen inzwischen nachgerüstet und ergänzt oder verändert. Dementsprechend kommt unser Hymer Camp 614SL  unseren Wünschen und Vorstellungen noch näher, als zum Zeitpunkt des Kaufs.

Im Folgenden wollen wir mal ein wenig detaillierter über unser Wohnmobil berichten und euch ein paar Fotos, auch von innen, zeigen:

Zuladung

Zunächst wurde das Fahrzeug aufgelastet, damit die Zuladung auch für Familien ausreichend ist. Hierzu wurde eine Zusatzluftfederung von VB Airsuspension an der Hinterachse montiert, vorne wurde die Vorderachse durch verstärkte Schraubfedern aufgelastet. Informationen zum Thema finden sich umfangreich hier auf unserer Homepage.
Nach der Auflastung beträgt das zulässige Gesamtgewicht (zGG) nunmehr 3,85t und die große Heckgarage (beheizt) lässt sich dank aufgelasteter Hinterachse auch richtig nutzen, Platz genug ist jedenfalls. Zusätzlich haben wir einen Thule-Träger für 2 Fahrräder in die Heckgarage gebaut, sodass die abnehmbare Anhängerkupplung für andere Dinge frei bleibt.
Im Zusammenhang mit der Auflastung bekam unser WoMo nebenher auch einen Satz Alufelgen und neue Allwetter-Reifen, jeweils mit entsprechender Traglast. 

Stromversorgung

Gleich danach haben wir die Aufbau-Elektrik zu großen Teilen überarbeitet und erweitert: Die komplette Beleuchtung im Innenraum wurde auf LED umgerüstet und die Markise (4,0m; Thule Omnistor) mit einer fernbedienbaren LED-Beleuchtung aus-gestattet. Es folgte eine Solaranlage (2x100W), welche über einen MPPT-Solarladeregler die beiden ebenfalls neuen Aufbaubatterien lädt. Hier haben wir unserem WoMo was richtig Gutes gegönnt: Insgesamt stehen 144Ah aus zwei unter dem Beifahrersitz verbauten Bleikristall-Batterien zur Verfügung. Landstrom haben wir seitdem nicht mehr gebraucht! Durch den ebenfalls nachgerüsteten  Sinus-Wechselrichter samt Netzvorrangschaltung ist Kaffeekochen oder Haare föhnen nämlich auch ohne möglich. Sollte die Sonne mal nicht reichen, hilft ein 45A Ladebooster, die Batterien schnell wieder voll zu bekommen. Ein Solar- und ein Batteriecomputer schicken alle wichtigen Daten über Bluetooth auf’s Handy und runden die Installation ab.

Multimedia

Für gute Unterhaltung während der Fahrt haben wir erst vor kurzem ein Android Doppel-DIN Radio mit Navigation nachgerüstet, gleichzeitig wurde der Handy- und Tablethalter eingebaut, wie man ihn vom Armaturenbrett neuerer Ducatos kennt. Natürlich wird das Bild der schwenkbaren Rückfahrkamera ebenfalls auf dem Autoradio angezeigt. Das Radio läuft über die Aufbaubatterien, lässt sich also auch ohne laufenden Motor nutzen. Der Ton des Fernsehers kann somit via Bluetooth über die 4 Radio-Lautsprecher (2 im Fahrerhaus, 2 an der Dinette) wiedergegeben werden. Das Bild liefert die vollautomatische Oyster Sat-Anlage. Ein weiterer Fernseher mit separatem Receiver und DVD-Laufwerk steht als Deckenmonitor am großen Heckbett zur Verfügung. 

Wintertauglich

Neben den 35mm stark gedämmten Aufbauwänden (PUAL-Bauweise) sorgen der Thermovorhang und die zuverlässige Truma C6002EH Gasheizung für wohlige Wärme an Wintertagen und lassen das Wohnmobil auch wintertauglich werden. Auch der GFK-Alkoven ist komplett isoliert. Im Gaskasten finden 2 Gasflaschen á 11kg Platz.

Ein 120l Frischwassertank, sowie der Grauwassertank mit 100l Fassungsvermögen sorgen für lange Standzeiten.  Beide sind im beheizten Doppelboden (Doppelbodenkonzept HYMER-TECHNO-plus) untergebracht. Für die Toilette stehen zwei Kassetten zur Verfügung. Damit es nicht riecht, haben wir eine SOGII (über Boden) nachgerüstet.

Grundriss

Grundriss
Grundriss

Platz bietet der tolle Grundriss mehr als ausreichend für alle Mitreisenden. Der Hymer verfügt über 4 eingetragene Sitzplätze, jeweils mit 3-Punkt-Gurt. Für alle 4 Personen gibt es natürlich entsprechende Schlafmöglichkeiten: Über dem Fahrerhaus befindet sich das hochklappbare Alkovenbett für zwei Personen. Im Heck finden zwei weitere Personen im Querbett Platz. Neben dem großen Kleiderschrank rechts von der Aufbautüre zeichnen die geräumige Sitzgruppe (Halbdinette), sowie das großzügige Bad mit separater Dusche und nicht zuletzt die Küchenzeile mit großem AES-Kühlschrank (150l) diesen Grundriss aus.

Fahren, Komfort und Extras

Nicht nur der Aufbau, auch das Fahrzeug selbst verfügt über einige Extras und Zusatzausstattungen, neben den bereits genannten: Angetrieben wird der Fiat Ducato von einem 3,0l Multijet mit 158PS. Für entspanntes Reisen sorgen die Klimaanlage und der Tempomat. Pilotensitze, Beifahrer-Airbag, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, die elektrische Trittstufe, sowie die Faltverdunklung für das Fahrerhaus runden das Paket ab. Für das passende Äußere sorgt die Lackierung in silber, sowohl für das Fahrerhaus, als auch für den Aufbau aus Alu-Glattblech

Weitere Extras wären z.B. das Markisenvorzelt von Thule, Safari Residence Room G2, oder der Wohnraumteppich.

Technisch einwandfrei

TÜV/AU und Gasprüfung wurden gerade erst vor wenigen Wochen komplett neu gemacht, aktuell wartet unser Camper noch auf neue Bremsbeläge und -scheiben vorne.

Unser WoMo steht regelmäßig in einer trockenen Halle, wenn es nicht bewegt wird, nichtsdestotrotz ist es natürlich kein Neufahrzeug mehr. Im Innenbereich gibt es normale Abnutzungserscheinungen, welche man allerdings schon fast suchen muss. Insgesamt ist das Fahrzeug sehr sauber und gepflegt und wir setzen alles daran, dass sich daran nichts ändert.

Hier nochmal zusammengefasst die Ausstattung:

  • EZ 04/2008, aktuell ca. 105.000 km
  • TÜV/AU neu, Gasprüfung neu
  • 4 Sitzplätze (mit 3-Punkt-Gurt)
  • 4 Schlafplätze 
  • Heckbett
  • Festbett
  • Markise Thule Omnistor 5002, 4,0m inkl. Safari Room 
  • Halbdinette mit drehbaren Pilotensitzen im Fahrerhaus
  • Separate Dusche
  • Servolenkung
  • autom. Sat-Anlage Oyster-Digital/2x TV/DVD.
  • WC mit 2 Kassetten
  • SOGII
  • Insektenschutztüre
  • Sinus-Wechselrichter m. Netzvorrangschaltung
  • Solaranlage m. MPPT-Laderegler
  • Votronic B2B Ladebooster 45A
  • Solar- und Batteriecomputer (Bluetooth)
  • 144Ah Aufbaubatterien
  • AHK abnehmbar
  • Isoliervorhang
  • Tempomat
  • Rückfahrkamera
  • 120l Frischwassertank, isoliert und beheizt
  • 100l Abwassertank, isoliert und beheizt
  • Wohnraumteppich
  • elekr. Einstiegsstufe
  • Klimaanlage
  • LED Markisenbeleuchtung
  • Dometic AES-Kühlschrank 150l (12V / 230V / Gas)

 

Wir freuen uns auf viele weitere Fahrten mit unserem Hymer.  Auch wenn wir immer mal wieder schauen, was der Markt so hergibt, zuletzt sogar im Begriff waren, auf einen Kastenwagen zu wechseln – der Camp 614SL ist einfach ein tolles Wohnmobil! Sicherlich werden wir aber auch in Zukunft noch einige Dinge finden, die wir verbessern und ändern können ;-).

Unser Wohnmobil – Niesmann + Bischoff Clou Trend 570E

3 Jahre war uns der Clou ein treuer Begleiter. Hier mal ein paar Informationen zu unserem alten Wohnmobil:

Der Grundriss des Clou Trend 570 E war damals ein Novum im Luxussegment. Badbereich und `Kinderzimmer´/Etagenbetten sind durch Schiebetüren jeweils abtrennbar. Die Ausstattung und der Aufbau dieses Wohnmobils suchen noch heute bei vielen aktuellen Mobilen ihresgleichen. Der Neupreis lag damals deutlich über 120.000,- DM.

Unser WoMo stand, wenn es nicht bewegt wurde, regelmäßig in einer trockenen Halle (Garagenfahrzeug). Nichts desto trotz ist es natürlich kein Neufahrzeug mehr. Im Innenbereich gibt es normale Abnutzungserscheinungen, insgesamt ist das Fahrzeug jedoch sehr sauber und ordentlich.

Der Aufbau weist außen altersbedingt kleinere Dellen, Schrammen und auch partiell die typischen Bläschen auf der Aluhaut auf. Dies sind allerdings eher optische Macken.

In 2013 wurden die Armaturen von Dusche und Waschbecken im Bad erneuert. Gleichzeitig wurde die Aufbau-Elektrik insgesamt zu großen Teilen überarbeitet und teilweise auch erneuert, u.a. wurde die komplette Beleuchtung im Innenraum auf LED umgerüstet und die Markise mit einer fernbedienbaren LED-Beleuchtung ausgestattet. In dem Zusammenhang wurde auch eine Solaranlage (2x100W) verbaut, welche über einen Solarladeregler die beiden ebenfalls erneuerten Aufbaubatterien lädt. Daneben steht an weniger sonnigen Tagen ein Gasgenerator für die Stromerzeugung zur Verfügung, durch den Wechselrichter ist Kaffeekochen auch ohne Landstrom möglich.

Neben den mit 5cm stark gedämmten Aufbauwänden sorgen die Winterwand und die zuverlässige Alde-Warmwasserheizung für wohlige Wärme an Wintertagen und lassen das Wohnmobil auch wintertauglich werden. Ein 90l Gastank versorgt Heizung, Herd, Generator und Co.

Ein 200l Frischwassertank, sowie der Grauwasser- und Fäkaltank mit jeweils 100l sorgen für lange Standzeiten.  Unterwegs die Toiletten-Cassette zu leeren, unangenehme Gerüche im Wohnraum – dank  WC mit Festtank stellt das bei diesem Fahrzeug kein Problem dar. Für heißes Wasser sorgt eine 15l Truma Therme.

In 2014 wurden alle 6 Reifen erneuert, diese sind somit neuwertig. Weiterhin wurde u.a. auch die Auspuffanlage erneuert, der Motor überprüft, ein geringer Ölverlust beseitigt, sowie ein Ölwechsel durchgeführt.. 2015 wurde der Ringanker auf dem Dach komplett neu abgedichtet. TÜV/AU und Gasprüfung wurden gerade erst vor 3 Wochen komplett neu gemacht, dabei wurde die Bremsanlage komplett überholt.

Über die Zeit haben wir einen Ordner m. allen Anleitungen, Werkstattrechnungen, HU-Berichten, etc. sozusagen als `Lebenslauf´ erstellt. Eine schöne Sache, auch für einen Käufer, so ist dann alles nachvollziehbar.

Jedem, der sich für so ein Fahrzeug interessiert sollte klar sein: Der 410D von Mercedes wurde niemals als Rennfahrzeug gebaut, mit 4,6t zulässigem Gesamtgewicht (3.460 kg Leergewicht, als über 1t Zuladung!) hat der Saugdiesel auch gut zu tun, erledigt aber zuverlässig seinen Job, Höchstgeschwindigkeiten sind allerdings nicht zu erwarten 😉 . Es ist halt ein Reisemobil! Für die entspannte Fahrt sorgt zusätzlich auch der Tempomat. Damit man die Familie nicht zu Hause lassen muss, gibt es insgesamt 6 eingetragene Sitze. Der Fahrer- und der Beifahrersitz verfügen dabei über 3-Punkt-Gurte, an der Sitzgruppe gibt es weitere 4 Sitzplätze, davon 3 mit Beckengurt (wichtig dabei zu wissen: Bei Fahrzeugen diesen Alters entfällt die Gurtpflicht für die hinteren Plätzen, sofern keine Gurte vorhanden sind). Einmal am Ziel angekommen, erleichtert die Rückfahrkamera das Rangieren.

Nach 24 Jahren darf man auch kein Neufahrzeug erwarten, für dieses Alter war das Fahrzeug aber noch sehr wenig „abgenutzt“ und in einem sehr gepflegten Zustand. Wir hatten, kurz bevor wir ihn abgegeben haben, beispielsweise  erst gerade noch den Fußbodenbelag erneuert (PVC in Holzboden-Optik).

Von unserer Warte aus: ein tolles Wohnmobil mit einer Ausstattung, wie sie manch modernes Fahrzeug nicht vorweisen kann.

Ausstattung

  • Alkoven
  • 6 Sitzplätze (davon 5 mit Gurt)
  • 5 Schlafplätze (für kleine Menschen ggf. auch 6 😉 )
  • Etagenbett
  • Festbett
  • Markise
  • Mittelsitzgruppe
  • Separate Dusche
  • Servolenkung
  • Sat-Anlage/TV-Vorb.
  • WC m. Festtank
  • 90l Gastank
  • Gasgenerator
  • Wechselrichter
  • Solaranlage
  • Truma Therme
  • Alde Warmwasserhzg.
  • AHK
  • Winterwand
  • Tempomat
  • Rückfahrkamera
  • 200l Frischwassertank
  • 100l Fäkaltank
  • 100l Abwassertank
  • elekr. Einstiegsstufe
  • LED Tagfahrlicht
  • LED Markisenbeleuchtung
  • neuw. Dometic Kühlschrank (12V / 230V / Gas)